zum Inhalt springen

Förderung von Sequenzierkosten in wissenschaftlichen Projekten

Förderung von Sequenzierkosten in wissenschaftlichen Projekten mit mittelgroßem (100 000 Euro bis 1 Million Euro) Sequenzierbedarf

Förderung: Sequenzierkosten in wissenschaftlichen Projekten mit einem mittelgroßen (100 000 Euro bis 1 Million Euro) Sequenzierbedarf; Sequenzierung an einem der vier Sequenzierzentren für Next Generation Sequencing (NGS), davon u.a. am West German Genome Center der Hochschulen Köln/Bonn/Düsseldorf

Antragsberechtigt: WissenschaftlerInnen mit neuen Projekten aus der lebenswissenschaftlichen Grundlagenforschung sowie Vorhaben, die derzeit durch die DFG oder von anderer Seite gefördert werden, und für die sich im Projektverlauf die Notwendigkeit für erhöhten Sequenzierbedarf ergeben hat
Fristende für die Einreichung der Absichtserklärung: 8. Mai 2018
Fristende für die Einreichung der Anträge: 11. Juli 2018

Weitere Informationen