zum Inhalt springen

Zweijähriges Promotionsstipendium der Benedikt und Helene Schmittmann-Wahlen-Stiftung

wie bereits in den vergangenen Jahren, vergibt die Universität zu Köln zusammen mit der Benedikt und Helene Schmittmann-Wahlen-Stiftung auch im Jahr 2016 ein Promotionsstipendium. Die Vergabe des Stipendiums erfolgt zur Ehrung des Gedächtnisses an den Kölner Universitätsprofessor Dr. Benedikt Schmittmann (1872-1939). Informationen zur Vita des Ehepaars Schmittmann sind unter www.schmittmann-wahlen-stiftung.de/die-stifter zu finden.

 

Wer kann gefördert werden?

 

Absolventinnen und Absolventen aller Fakultäten der Universität zu Köln, die aufgrund sehr guter Studienabschlussnoten eine besondere Fähigkeit zur Promotion unter Beweis gestellt haben. Die Stiftung fördert sozial engagierte Querdenker, Menschen, die etwas für die Gesellschaft unternehmen wollen. Die Kandidatinnen bzw. Kandidaten sollten sich daher in besonderem Maße sozial engagiert und mit gesellschaftlich relevanten Fragestellungen auseinandergesetzt haben. Ein weiteres Förderungskriterium ist die finanzielle Bedürftigkeit.

 

Stipendienhöhe und -dauer

 

1.500 Euro monatlich für zwei Jahre. Förderungsbeginn ist der

1. Februar 2017.

 

Bewerbung

 

Geeignete Kandidatinnen bzw. Kandidaten müssen von einer Professorin oder einem Professor der Universität zu Köln vorgeschlagen werden, die bzw. der als Erstbetreuende des Promotionsvorhabens fungiert. Eine Direktbewerbung ist nicht möglich.

 

Vorschläge bitte bis 20. August 2016 per Post oder E-Mail an:

Universität zu Köln,

Albertus Magnus Graduate Center,

Albertus-Magnus-Platz,

50923 Köln

bzw. an s.rizzoni@verw.uni-koeln.de

 

Folgende Unterlagen sind einzureichen:

Lebenslauf der Kandidatin bzw. des Kandidaten Kurzbeschreibung des Promotionsvorhabens Stellungnahme der bzw. des vorschlagenden Hochschullehrerin bzw. Hochschullehrers zum geplanten Promotionsvorhaben Nachweis des sozialen Engagements während des Studiums;

Nachweis der Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Fragen, Geeigneter Nachweis der finanziellen Bedürftigkeit (Überblick über die finanzielle Situation: Wie wurde das Studium

finanziert? Welche Mittel stehen regelmäßig zur Verfügung?)

 

Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet eine Vergabekommission, bestehend aus dem Rektor der Universität (Vorsitz), dem Prorektor für Planung und wissenschaftliches Personal, zwei Mitgliedern des Vorstands der Schmittmann-Wahlen- Stiftung, den Dekaninnen/Dekanen oder Prodekaninnen/Prodekanen der Fakultäten sowie der Sprecherin des Albertus Magnus Graduate Centers.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Albertus Magnus

Graduate Center:

Frau Sandrine Rizzoni,

Tel. 0221/470-1682

E-Mail: s.rizzoni(at)verw.uni-koeln.de

 

Weitere Informationen über die Schmittmann-Wahlen-Stiftung:

www.Schmittmann-Wahlen-Stiftung.de

Zweijähriges Promotionsstipendium der Benedikt und Helene Schmittmann-Wahlen-Stiftung