zum Inhalt springen

Vorklinik

1. Semester | 2. Semester 

3. Semester | 4. Semester

Kompetenzfelder

  • Bewusstseinsstörungen
  • Erkältungskrankheiten
  • Hyperglykämie
  • Impfungen
  • Tod und Trauer
  • Tutoriumsprogramm

StudiPat

Informationen hierzu finden Sie auf der StudiPat Seite.

KISS Kurse

KIS - Biopsychosoziales Modell (Dr. Weber, Psychosomatik)

Der Kurs vermittelt über das ,Problemorientierte Lernen (PBL)' einen bio-psycho-sozialen Integrationsansatz zum Verständnis von Gesundheit und Krankheit. In diesem Kontext führt er an patientennahe Basisfertigkeiten in der Patientenwahrnehmung und ärztlichen Gesprächsführung heran. Dies wird unterstützt durch die multimediale Nutzung einer Datenbank mit videographierten realen Arzt-Patient-Erstgesprächen aus verschiedenen Arztpraxen. Darüber hinaus führen die Erstsemester ein derartiges Arzt-Patient-Erstgespräch zum Ende des Tutoriums zum ersten Mal selber mit geschulten, standardisierten Schauspielerpatienten/-innen, die reale Patienten und Patientinnen in einer wiederholbaren und für Erstsemester fehlertoleranten Weise simulieren.

Individualhygiene
(in Zusammenarbeit mit Frau Dr. Zweigner, Krankenhaushygiene und Mikrobiologie.)

Die Individualhygiene wird abgehalten in zusammenarbeit mit Frau Dr. Zweigner ,Krankenhaushygiene und Mikrobiologie. Die Anmeldung erfolgt über KLIPS in Einzelgruppen ( 4 Termine pro Gruppe im KISS) Hygienische Händedesinfektion sowie Anziehen steriler Handschuhe kann zu den Öffnungszeiten im Skills Lab geübt werden.

 

 

Semestertutoren

Jedes Semester wird von einem sog. Semestertutor begleitet. Wichtigste Aufgabe ist die Verbesserung der Lehr- und Lernsituation an der Medizinischen Fakultät. Dies kann nur gelingen, wenn Lehrende und Sie, die Studierenden des Semesters diese Semestertutoren als Ansprechpartner für Rückfragen nutzen. Wir bitten Sie hiervon Gebrauch zu machen.

Die Aufgaben eines Semestertutors bzw. einer  Semestertutorin sind im Besonderen:

  1. in den Kompetenzfeldern darauf achten, dass klare Lernziele formuliert werden, die dem Wissensstand der Studierenden entsprechen und auf deren Basis die abschließende Überprüfung (Klausur, Hausarbeit, Referat) gestellt wird.
  2. den Kompetenzfeldmanagern direktes Feedback geben, sodass im Einzelfall auch sofort gehandelt werden kann.
  3. um Probleme schon vor beginn des KFs zu minimieren, sich vorher mit den jeweiligen KF-Managern in Verbindung setzen.
  4. den KF-Manager über Semesteranzahl und Wissensstand der Studierenden informieren, damit die Vorlesungen auf für die Studierenden ansprechendem und damit lehrreichem Niveau gehalten werden kann.
  5. regelmäßig die Vorlesungen besuchen, um sich ein umfassendes Bild der Lehrinhalte zu machen und unnötige Redundanzen aufzudecken.   
  6. einen Semesterbericht erstellen, welcher für jede Veranstaltung die Besonderheiten und Probleme zusammenführt.
  7. bei verschiedenen Veranstaltungen (z.B. Uni-Infotag, White Coat Ceremony, Einstieg-Abi-Messe) die Mitarbeiter des Studiendekanats unterstützen.
  8. kontinuierlich an den Treffen der Semestertutoren und Semestertutorinnen mit den Mitarbeitern im Studiendekanat teilnehmen und aktuelle Ereignisse berichten (montags ca. alle 2 Wochen).

Möglicherweise mögen Sie auch als Semestertutor/in arbeiten? Dann melden Sie sich bitte im Studiendekanat bei Frau Haenel-Krone im Sekretariat.