zum Inhalt springen

Ausländische Vollzeitstudierende als Zielgruppe

Wochenendseminar: Entwicklungsländer und Medizin

Das ZIB Med bietet in Kooperation mit dem DAAD für das Jahr 2017 Seminare zum Thema „Entwicklungsländer und Medizin“ an. Diese sind speziell an ausländische Vollzeitstudierende der Medizin gerichtet. Anbei die wichtigsten Infos zu unserem 1. Seminar:

·         Thema „Viruskrankheiten und Präventionsmaßnahmen in Entwicklungsländern“  

·         Wann: 18.- 19. Februar 2017 (Samstag und Sonntag)

·         Wo: Oratorium (Geb. 42), Uniklinik

Die Seminare sind interaktiv ausgerichtet und Sie haben die Möglichkeit sich vor Ort mit weiteren Studierenden anderer Medizinfakultäten aus Deutschland, auszutauschen. Die Idee ist, eine Plattform zu eröffnen, in der sich ausländische Vollzeitstudierende der Medizin vernetzen können

Die Teilnahme ist kostenlos, für Verpflegung wird an beiden Tagen gesorgt. Für eine verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte den Anmeldebogen aus und senden ihn uns zu.

Anmeldebogen

Wochenendseminar Februar Überblick

Contemporary Challenges in Pediatric Heart Care

Erstes gemeinsames indisch-deutsches Symposium war ein voller Erfolg

 

Am 26. Und 27. November 2016 nahmen Vertreter der Medizinischen Fakultäten der Universität zu Köln, Universität Gießen, Universität Bonn sowie der Technischen Universität München an einem gemeinsamen Symposium am Amrita Institute of Medical Sciences and Research Centre in Cochin, Indien teil. Ziel des Symposiums war ein interkultureller Austausch zu aktuellen Herausforderungen im Bereich der Kinderkardiologie, welches durch das German House for Research and Innovation – Neu Delhi gefördert wurde.

Zukünftig soll es eine regelmäßige wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen den indischen und deutschen Spezialisten geben und ebenfalls eine Fortsetzung des Symposiums im Winter 2017.   

MED:Easy - Programm für ausländische Medizinstudierende

Stipendium für Praktisches Jahr und Famulaturen

 

Das ZIB Med vergibt für das Jahr 2017 Stipendien an Medizinstudierende aus den sogenannten Entwicklungsländern, die an deutschen Hochschulen immatrikuliert sind.  Im Rahmen des DAAD Förderprogramms 'PAGEL' wählt das ZIB Med aus den Bewerbungen die TeilnehmerInnen aus. Es werden Famulaturen oder PJs in den Heimatländern gefördert sowie eine fachspezifische Vor- und Nachbereitung durch die Teilnahme an Wochenendseminaren. Bewerbungen werden ab sofort postalisch entgegengenommen.

Nähere Informationen zum Stipendienprogramm und zu den Bedingungen finden Sie hier.

Restmittel Jahr 2016

Fördermittel für internationale und Kölner Postdocs

Voraussetzungen:

  • Aufenthalte von mindestens einer Woche bis zu einem Monat im Ausland oder an der Universität zu Köln
  • Antragsberechtigt sind Postdocs der Universität zu Köln oder internationale Postdocs, die mit WissenschaftlerInnen der Universität zu Köln kooperieren bzw. eine Kooperation anstreben

Weitere Details und Ansprechpartner sind hier zu finden.