zum Inhalt springen

Auf dieser Seite finden Sie gezielte Förderungen für Studentinnen, junge Wissenschaftlerinnen und Frauen, die anstreben, eine Führungsposition zu erzielen.

Oft fehlt es an Vorbildern und konkreten Ansprechpersonen, sowie an finanziellen Mitteln. Die folgenden Projekte bieten Lösungen für diese Probleme an.

Angebote der Medizinischen Fakultät

Zu einem Studium der Medizin gehört neben der fachlichen Ausbildung in den Lehrveranstaltungen auch eine feste Gruppe von Studierenden für den Austausch von Erfahrungen im und um das Studium herum.
Weiterhin ist der Informationsaustausch mit den Lehrenden, die Integration in die Fakultät und die Identifikation mit der Universität von besonderer Bedeutung. 
Da oftmals der persönliche Kontakt zu Hochschullehrern fehlt, wurde an der Medizinischen Fakultät das Mentorenprogramm eingeführt.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Angebote der Universität zu Köln

Bewerbungsstart

Cornelia Harte Mentoring

Das Cornelia Harte Mentoring (CHM) geht in eine neue Runde. Ziel des speziell für (Promotions-)Studentinnen und Postdoktorandinnen konzipierten Mentoringprogramms ist es, die berufliche Laufbahn über ein Jahr in den Blick zu nehmen und das eigene Profil zu schärfen. Dies geschieht mit ausgewählten MentorInnen aus Wissenschaft und außeruniversitären Arbeitsfeldern, Netzwerkarbeit sowie zielgruppenspezifischen Workshops.

Die Bewerbungsphase für den Jahrgang 2019 (Laufzeit Jan - Dez) läuft vom 08. bis 28. Oktober 2018.

Detaillierte Informationen zu den Programmzweigen und der Bewerbung finden Sie hier.

Gender Mentoring-Agentur der Universität zu Köln

Die Gender Mentoring-Agentur bietet Maßnahmen zur Förderung besonders begabter Doktorandinnen und Studentinnen der Universität zu Köln an. Ziel ist es, diese - im Rahmen eines strukturierten Talentmanagements - für das Berufsfeld Wissenschaft zu gewinnen und sie bei der Planung und Umsetzung ihrer Karriereschritte langfristig zu unterstützen. Als Instrument der Begabtenförderung ergänzt die Agentur bereits bestehende Mentoring-Programme an der Uni Köln und leistet einen wichtigen Beitrag zur Gewinnung der „besten Köpfe“ für die Wissenschaft.

Das Angebot umfasst neben den Mentoring-Partnerschaften, Fortbildungsangeboten und Netzwerktreffen für Mentees ein zielgruppenspezifisches Angebot für wissenschaftliche Leitungskräfte und Mitarbeitende des Mittelbaus, die sich in ihrer Rolle als MentorIn und KarriereentwicklerIn bzw. Gatekeeper weiter vernetzen und professionalisieren möchten.

Zur Teilnahme sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Weitere Informationen...

Cornelia Harte Mentoring

Die Mentoring-Projekte wurden von der Gleichstellungsbeauftragten der Universität zu Köln gegründet und sind für Studentinnen in der Endphase ihres Studiums und Doktorandinnen der Universität zu Köln aller Studien- und Forschungsrichtungen gedacht. Die angestrebte Programmlaufzeit beträgt 1,5 Jahre. Die Universität zu Köln fördert mit den CHM Programmen ihre Angehörigen und übernimmt daher die Teilnahmegebühren bis auf einen Eigenbeitrag.

Weitere Informationen...

Mentoringprogramm „Erste Generation Promotion“

Der Verein "Erste Generation Promotion e. V." ist eine Initiative von Promovierenden der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln. Im Zentrum steht ein Beratungs- und Vernetzungsangebot für Masterstudierende und Promovierende.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Angebote von Extern

Einladung zur WNLyoung am 07. November 2018

VOM STUDIUM ZUM BERUF - Veranstaltungsreihe für junge Medizinerinnen

Die Veranstaltungsreihe WNLyoung bietet wertvolle Tipps für den Übergang von Studium zum Beruf und den Arbeitsalltag junger Ärztinnen.

Freuen Sie sich auf einen schönen Abend im November in der Patisserie "Törtchen Törtchen" und erleben Sie Input, Erfahrungsaustausch und Networking einmal anders.

Tanja Peters ist Beraterin, Trainerin und Rednerin und beschäftigt sich hauptberuflich damit, was Menschen mutiger macht. Üben Sie Ihren "MUTmuskel" für den Arbeitsalltag und nehmen Sie Hinweise mit, wie Sie selbstbestimmt arbeiten und leben können.

Hier geht es zum Flyer.

Deutscher Ärztinnenbund

Der DÄB bietet ein umfassendes Mentoringprogramm für Frauen in der Medizin von Studium bis zur Führungsposition.

Weitere Informationen...

Minerva-FemmeNet

Dieses Netzwerk wurde 2001 von einer Mitarbeiterin des Max-Planck-Institutes gegründet und wird geführt von MPI-Mitarbeiterinnen ausschließlich für MPI-Mitarbeiterinnen und ehemalige Institutsangehörige.
Gedacht für Diplomandinnen, Doktorandinnen, Postdocs und Habilitandinnen.

Weitere Informationen...

Scientiam Vivamus Mentoringtag

Dieser ist eine Tagesveranstaltung für Studentinnen, Doktorandinnen und weitere Interessierte aller Fächer zum Thema Frauen in Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis, die die Projektgruppe "Scientiam Vivamus" jährlich ausrichtet.
"Scientiam vivamus" ist ein Zusammenschluss von Doktorandinnen und Studentinnen, der vom Finanzfond Frauenförderung der Universität zu Köln unterstützt wird.
Ziel des Mentoringtages ist vor allem der Erfahrungsaustausch und die Möglichkeit zur Reflexion über Hürden und Chancen für Frauen im Berufsleben innerhalb und außerhalb von Wissenschaft und Wirtschaft.

Auf der Homepage gibt es einen weiteren Überblick über die Veranstaltungen der letzten Jahre.