zum Inhalt springen

Das Prodekanat für Akademische Entwicklung und Gender möchte nicht nur Studierende bei Ihrer wissenschaftlichen Karriere unterstützen, sondern Medizininer_innen auf allen Entwicklungsebenen.
Das hier aufgeführte Seminarangebot richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die sich auf dem Weg zu höheren Qualifikationsstufen befinden.

Angebote der Uniklinik / Medizinischen Fakultät

18.10.2017Seminar für Doktorandinnen und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen

Qualifikationswege und Wissenschaftszeitvertragsgesetz

Während mehr als die Hälfte der Studierenden an der Medizinischen Fakultät weiblich sind und auch noch über die Hälfte der abgeschlossenen Promotionen von Frauen verfasst werden, nimmt der Frauenanteil in den höheren Qualifikationsebenen drastisch ab. Um Studentinnen die Wissenschaft näher zu bringen und sie mit den Rahmenbedingungen einer wissenschaftlichen Karriere vertraut zu machen, bietet das Prodekanat für Akademische Entwicklung und Gender in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hochschulverband ein speziell für Doktorandinnen und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen konzipiertes Seminar an. In diesem sollen verschiedene Aspekte auf dem Weg zur Habilitation und Professur behandelt werden, unter anderem die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und gesetzliche Rahmenbedingungen in der Wissenschaft.     

Kerninhalte des Seminars:

Qualifikationswege zur Professur / Vereinbarkeit von Beruf und Familie

·         Habilitation, Juniorprofessur, außeruniversitäre Forschungstätigkeit

·         Professurvertretung

·         Risikoberuf „Professorin“

·         Schwangerschaft/Elternzeit

·         Statusfragen (Erstberufung / Elternzeit / Teilzeit)

·         Verlängerung von befristeten Dienstverhältnissen

 

Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz

·         Befristete Arbeitsverträge: 12-Jahres-Regelung

·         Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen in Drittmittelprojekten

·         Verlängerung des Arbeitsvertrages bei Kinderbetreuung

·         Weiterbeschäftigung nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz

Referentinnen:

RA Dr. Wiltrud Christine Radau, Justitiarin für Medizin-, Hochschul- und Arbeitsrecht im DHV RA Dr. Vanessa Adam, Justitiarin für Hochschul- und Arbeitsrecht im DHV

Datum:  18.10.2017

Zeit:      10.00-15.30 Uhr (inklusive Mittagsimbiss)

Ort:       Großer Konferenzraum Forschungsstelle Ethik, Universitätsstraße 91, 50931 Köln

Kosten: Das Seminar richtet sich an Doktorandinnen und Mitarbeiterinnen der Medizinischen   Fakultät und ist kostenfrei.

Um sich verbindlich anzumelden, schicken Sie bitte bis zum 11.10.2017 eine kurze E-Mail an teresa.kamphausen(at)uk-koeln.de

13.11.2017Perspektive Chirurgie

„Durchsetzen im Klinikalltag“ - Einladung zum Seminar für Frauen

Kommunikation, Selbstpräsentation und Networking sind nicht zu unterschätzende Mittel, wenn es darum geht, die eigene Karriere voran zu bringen. Sich selbst im Job zu behaupten fällt gerade Berufsanfängerinnen oftmals schwer.

Die Perspektive Chirurgie fördert den Nachwuchs in der Chirurgie und möchte insbesondere jungen Medizinerinnen den Einstieg in ein chirurgisches Fach erleichtern. Unsere Seminare zum Training von Softskills ermöglichen hierbei eine bestmögliche Vorbereitung auf den Beginn Ihrer Berufslaufbahn.

Im Mittelpunkt dieses Seminars steht das Training kommunikativer Durchsetzungsstrategien im klinischen Alltag. Hier lernen Sie informelle Kommunikationskanäle für sich zu nutzen und andere für Ihre Ziele zu gewinnen. Ein weiterer Fokus wird auf Hinweisen und Tipps für Bewerbungsverfahren liegen. Damit möchten wir Ihnen die Angst vor ersten Bewerbungsgesprächen nehmen.

Die Veranstaltung findet am 13.11.2017 ganztägig im CECAD Forschungsgebäude im 1. OG statt. Das Seminar richtet sich an Medizinstudentinnen im Praktischen Jahr und operativ tätige Assistenz-ärztinnen der Universität zu Köln und ist kostenlos.

Bitte schicken Sie bei Interesse vorab Ihre verbindliche Zusage an perspektive-chirurgie@uk-koeln.de. Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Jessica Leers und das Perspektive Chirurgie Team

Weitere Informationen finden Sie hier sowie im Flyer der Veranstaltung.

Fortbildung am 22.08.2017, 14.09.2017, 21.09.2017, 17.10.2017

Vielfalt und Diversity im klinischen Alltag – Herausforderungen in der Kommunikation meistern

Nicht erst seit der verstärkten Ankunft geflüchteter Menschen im Jahr 2015 hat sich die Vielfalt der Sprachenund Migrationsgeschichten unter den PatientInnen im Krankenhaus deutlich erhöht. Auch in den ärztlichenTeams ergeben sich Herausforderungen durch unterschiedliche Arbeitserfahrungen, Erwartungen undSprachen. Wie kann unter dem hohen Zeitdruck im klinischen Alltag ein kompetenter Umgang mit dieserzunehmenden Vielfalt gelingen? Die transkulturellen Konzepte des Diversity Ansatzes, angepasst an denmedizinischen Alltag, bieten hier alltagstaugliche Konzepte.

Die Fortbildung ist auf maximalen Praxistransfer ausgerichtet und bezieht wissenschaftliche Daten und alltagsrelevante Praxis ein. Die Teilnahme an allen vier Modulen ist dringend zu empfehlen, da die Module aufeinander aufbauen.

Das Angebot richtet sich an klinisch und wissenschaftlich tätige Berufsgruppen der Uniklinik Köln (ÄrztInnen,
PsychologInnen, SozialpädagogInnen etc.). Die Teilnehmendenzahl ist beschränkt.

Lernziele

Wissen:
Kenntnisse erweitern über Migrationsrealitäten in Deutschland, über aktuelle Fluchtgründe und über behandlungsrelevante Hintergrundinformationen sowie eine Einführung in den Diversity-Ansatz und ein Diversity- Management im Klinikalltag

Haltung:
Klare Positionierung und Wahrnehmung eigener Grenzen, Einüben einer vorurteilssensiblen Haltung

Handeln:
Sicherer Umgang mit herkunftsbedingter Diversität, diversitätsbewusste Kommunikation mit PatientInnen unter Einbezug von SprachmittlerInnen

Veranstaltungsort

22.08.2017 und 21.09.2017:
großer Seminarraum, ZMMK-Forschungsgebäude,
Robert-Koch-Str. 21, 50931 Köln

14.09.2017:
Mediathek, ZMMK-Forschungsgebäude,
Robert-Koch-Str. 21, 50931 Köln

17.10.2017:
Großer Konferenzraum der Forschungsstelle Ethik,
Universitätsstraße 91, 50931 Köln

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung bis zum 10.08.2017 beim Prodekanat für Akademische Entwicklung und Gender
unter ira.ehren(at)uk-koeln.de.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Fortbildung wird mit 30 CME-Punkten von der Psychotherapeutenkammer akkredidiert. Diese werden auch von der Ärztekammer anerkannt.

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer.

Perspektive Chirurgie

Frau Dr. PD Leers und Frau Dr. Fuchs, Chirurginnen für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie der Uniklinik Köln, haben zusammen mit dem Prodekanat für Akademische Entwicklung und Gender diese Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, um Ursachen und Hintergründe für den Nachwuchsmangel in der Chirurgie herzauszuarbeiten.

Diese Veranstaltungsreihe soll sowohl Studierenden als auch Ärztinnen und Ärzten eine Plattform zur Netzwerkbildung, sowie zur Erschließung neuer Perspektiven und der Entwicklung von neuen Lösungsansätzen bieten.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Angebote der Universität zu Köln

Das Managementprogramm 2017/2018 startet am 28.09.2017

Managementprogramm für Professorinnen und weibliche Führungskräfte 2017/2018

Das Programm richtet sich an (Junior-)Professorinnen und weibliche (Nachwuchs-)Führungskräfte aus Wissenschaft und Wissenschaftsmanagement der Universität zu Köln sowie der Uniklinik Köln.

Mit einem Fokus auf die Themen Führung, Kommunikation, (Selbst-)Präsentation, Teamentwicklung, Konflikt- und Stressmanagement werden in den Seminarmodulen grundlegende Kompetenzen zur Bewältigung komplexer Führungs- und Managementaufgaben trainiert unter Berücksichtigung gendersensibler Aspekte.

Das Programm findet zwischen September 2017 und Mai 2018 statt und besteht aus fünf zweitägigen Bausteinen, die durch zwei Praxistage ergänzt werden. Die Seminare finden in deutscher Sprache statt.

Alle Termine sowie weitere Informationen (Teilnahmegebühr, Veranstaltungsort, Anmeldeformular) finden Sie auf der Homepage der Personalentwicklung Wissenschaft.

Die Anmeldefrist endet am 12. Juni 2017.

Female Career Center - Individuelle Karriereplanung für Studium und Beruf

Das Female Career Center (FCC) existiert seit 2001 und bietet weiblichen Angehörigen der Universität zu Köln sowie der Uniklinik Köln die Möglichkeit, ihr fachliches und persönliches Profil in Seminaren systematisch zu erweitern. Die hierfür gezielt ausgewählten Themenfelder Kommunikation, Karriereplanung und (Wissenschafts-)Management ergänzen das an der Hochschule erworbene Wissen um relevante Schlüsselkompetenzen für eine berufliche Laufbahn in der Wissenschaft oder Wirtschaft.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Post Doc Career Program

Die Universität zu Köln fördert insbesondere die Karriereentwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Postdoc-Phase.

Dafür hat die Personalentwicklung Wissenschaft ein vielfältiges Programm entwickelt, das Sie sowohl für eine Karriere innerhalb der Wissenschaft als auch außerhalb der Hochschule qualifiziert.

Es handelt sich um ein zeitgemäßes und methodisch abwechslungsreiches Angebot zur persönlichen Orientierung, Weiterentwicklung und Vernetzung innerhalb der Universität zu Köln sowie auf nationaler und internationaler Ebene. 

Klicken Sie hier um weitere Informationen zu den Angeboten für Postdocs zu erhalten.

Angebote von Extern

KISSWIN.DE - Karriereseminare

Das Projekt KISSWIN ist die Kommunikations- und Informationsplattform für den wissenschaftlichen Nachwuchs im Internet. KISSWIN bietet Seminare an, die bei der Planung und Durchführung einer wissenschaftlichen Karriere unterstützen können. Alle Seminare enthalten einen perspektivischen Überblick über die möglichen Karrierewege und Förderarten, Betrachtungen sowie Erfahrungsberichte.

Weitere Informationen finden Sie hier.