zum Inhalt springen

Cologne Clinician Scientist-Programm

Foto: MedizinFotoKöln

Ausbildungsprogramm für forschende Ärztinnen und Ärzte

Seit dem Jahr 2017 fördert die Medizinische Fakultät ein zusätzliches Clinician Scientist-Programm - Cologne Clinician Scientist-Programm (CCSP) - ausgestattet mit 1 Mio. Euro pro Jahr. Die Idee: Ärztinnen und Ärzte, die sowohl klinisch als auch wissenschaftlich tätig sind, als entscheidendes Bindeglied zu stärken, damit Forschung und Versorgung eng miteinander verzahnt werden.

Ergänzt und aufgestockt wird das Programm ab 2019 durch einen Förderetat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für Clinician Scientist-Programme: So können die paracurricularen Unterstützungen für die Studierenden (Research Track, Forschungsbörse, Freisemester, Forschungsstipendien) im Postgraduiertenbereich weiter ausgebaut werden.

Das Clinician Scientist-Programm richtet sich an Ärztinnen und Ärzte nach den ersten Weiterbildungsjahren zur Fachärztin oder Facharzt, aber auch an Oberärztinnen und -ärzte, die ein dokumentiertes wissenschaftliches Interesse vorweisen. Das Clinician Scientist-Programm soll die Bindung von wissenschaftlich interessierten Personen und die Förderung von längerfristiger wissenschaftlicher Tätigkeit parallel oder alternierend zur klinischen Weiterbildung ermöglichen.

Die Förderung des Programms erfolgt zunächst für 3 Jahre und kann nach anschließender positiver Evaluation um ein weiteres Jahr verlängert werden. Durch die weitere Unterstützung von Clinician Scientists durch strukturierte Programme und Einbindung des ZKS und der Kliniken will die Medizinische Fakultät die Erweiterung und Vernetzung von Forschung und Translation strategisch vorantreiben.