zum Inhalt springen

Für die Karriereentwicklung kann das Ausbilden von Netzwerken unabdinglich sein.
Auf dieser Seite finden Sie insbesondere Angebote zur Vernetzung von leitenden Medizinerinnen und Wissenschaflterinnen.

Angebote der Uniklinik / Medizinischen Fakultät

Female Faculty Club

Netzwerk der leitenden Medizinerinnen und Wissenschaftlerinnen an der Uniklinik Köln

Viele Frauen in der Medizin planen eine Karriere und wünschen sich dabei mehr Unterstützungsmöglichkeiten. Ein entscheidendes Element der Karriereentwicklung stellt das so genannte Networking dar, d.h. der Aufbau und die Pflege von beruflichen Kontakten mit der Zielsetzung der gegenseitigen Unterstützung und Kooperation.

Um Medizinerinnen an der Uniklinik Köln bei der Bildung und Aufrechterhaltung eines Netzwerkes zu unterstützen, initiiert das Prodekanat für Akademische Entwicklung und Gender regelmäßig stattfindende Netzwerktreffen. Medizinerinnen haben hier die Gelegenheit, sich in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen, neue Impulse zu erhalten und gemeinsame Kooperationen zu entwickeln.

Die Zielgruppe sind zunächst erfahrene Wissenschaftlerinnen, die bereits die ersten Stationen des Karrierewegs erfolgreich absolviert haben, d.h. Professorinnen, Nachwuchsgruppenleiterinnen und Oberärztinnen.

Das nächste Treffen findet am 08.05.2017 ab 18 Uhr im großen Konferenzraum der Forschungsstelle Ethik, Universitätsstraße 91, 50931 Köln statt.

Zu Beginn des Treffens wird Frau Clarissa Lenz einen kurzen Inputvortrag zum Thema „Frauen führen anders – Mythos oder Wirklichkeit“ halten. Der Input soll zur Diskussion anregen und somit die Vernetzung untereinander fördern.

Bei Interesse können Sie uns gerne kontaktieren.

Perspektive Chirurgie

Chirurgie- viele sagen, dass dies die Königsdisziplin der Medizin sei. Dieser Fachbereich fordert nicht nur Denkarbeit, sondern auch ein hohes Maß an Geschick und Kraft.
Dennoch fehlt der Nachwuchs. Der Frauenanteil in der Chirurgie liegt immer noch unter 20% und auch immer weniger Männer entscheiden sich für diesen Beruf.

Zusammen mit der Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie haben wir diese Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, um Ursachen und Hintergründe für den Nachwuchsmangel in der Chirurgie herzauszuarbeiten.
Gemeinsam mit Ihnen möchten wir das Thema diskutieren, neue Perspektiven erschließen und Lösungsansätze entwickeln.

Die nächste Veranstaltung findet am 03.02.2017 statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

BPW – Business and Professional Women – Germany Club Köln e.V.

Jung, dynamisch und engagiert: In Deutschland sind wir das einzige Frauennetzwerk, das speziell jüngeren Frauen bis ca. 35 Jahren ein eigenes Forum für Weiterentwicklung und Austausch bietet. Egal aus welcher
Branche und ob Studentin, Angestellte, Freiberuflerin oder Unternehmerin: Young BPW richtet sich an junge Frauen, die ihren beruflichen und privaten Weg bewusst planen und mit allen Freuden genießen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die AG Karrierewege ist eine Gruppe von sechs Ärztinnen, die sich im April 2012 formiert hat. Sie haben sich zunächst dem Thema des weiblichen Führungsnachwuchses in der Klinik und Poliklinik für Neurologie gewidmet. Mittlerweile werden eine Vielzahl von Zielen rund um die individuelle Karrieregestaltung der ärztlichen Mitarbeiter/-innen verfolgt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Angebote der Universität zu Köln

Network & Exchange - NetEx

Das Ziel des Programms ist die Förderung der internationalen Vernetzung und Steigerung der Karrierechancen von Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen der Universität zu Köln in der Scientific Community sowie die Steigerung der Attraktivität der Universität zu Köln für internationale Nachwuchswissenschaftlerinnen. Dieses soll erreicht werden durch die finanzielle Unterstützung:

  • eines Auslandsaufenthaltes einer Postdoktorandin oder Juniorprofessorin der Universität zu Köln an einer Universität oder Forschungseinrichtung im Ausland,
  • eines Aufenthaltes einer internationalen Gastwissenschaftlerin an der Universität zu Köln,
  • eines internationalen Workshops oder Symposiums an der Universität zu Köln.

Den Wissenschaftlerinnen der Universität zu Köln soll mit diesem Programm die Möglichkeit gegeben werden, sich mit einem eigenen wissenschaftlichen Forschungsthema selbständig zu vernetzen und internationale Kooperationsprojekte und Publikationen zu initiieren.

Der Bewerbungsschluss für diese Ausschreibung ist Samstag, 1. April 2017.  Nähere Informationen und die aktuellsten Richtlinien finden Sie hier.

Junior Faculty Club

Der Junior Faculty Club (JFC) fungiert als zentrale Kommunikations- und Informationsplattform sowie als Interessenvertretung für promovierte Nachwuchswissenschaftler_innen, die sich an der Universität zu Köln oder einer Institution der Research Alliance Cologne auf dem Weg zur unbefristeten Professur befinden.

Mitglieder können Mittel für die Veranstaltung von Tagungen beantragen und an dem vielfältigen Angebot, das sich für diese Karrierestufe relevanten und möglichst fächerübergreifenden Themen widmet, teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Postdoc Career Program

Die Universität zu Köln fördert insbesondere die Karriereentwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Postdoc-Phase.

Dafür hat die Personalentwicklung Wissenschaft ein vielfältiges Programm entwickelt, das Sie sowohl für eine Karriere innerhalb der Wissenschaft als auch außerhalb der Hochschule qualifiziert.

Es wird ein zeitgemäßes und methodisch abwechslungsreiches Angebot zur persönlichen Orientierung, Weiterentwicklung und Vernetzung innerhalb der Universität zu Köln sowie auf nationaler und internationaler Ebene geboten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Angebote von Extern

Women´s Networking Lounge – Für Frauen im Gesundheitswesen

Heilberuflerinnen sind weltweit auf dem Vormarsch. Wer als Ärztin, Pflegedienstlerin oder Apothekerin ein eigenes Unternehmen führt, weiß, wie schwierig die Gratwanderung zwischen guter Patientenbetreuung einerseits und kluger Unternehmensführung andererseits ist.
Heilberuflerinnen denken und handeln anders als ihre männlichen Kollegen: Sie sind kreativ, kommunikativ und haben ein starkes „Bauchgefühl“. Gleichzeitig besteht in wirtschaftlichen und strategischen Fragen oftmals Nachholbedarf.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Transfermaßnahmen zur gendergerechten Karriereförderung von Frauen in der Medizin.

XX spricht über viel mehr als Gleichstellung, Gender oder Quote. XX spricht vor allem darüber, was Frauen in der Medizin beschäftigt, womit sie sich tagtäglich auseinandersetzen und was sie begeistert. XX hilft mit Tipps und Informationen für die geeignete Strategie, für die gezielte Organisation oder für die passende Kommunikation und den richtigen Tonfall – im Umgang mit Patienten, mit Angestellten, mit Kollegen, mit Ämtern oder auch im Vortrag vor vielen Menschen im Publikum.

Aktuelle Nachrichten aus der Medizin, Erkenntnisse aus der medizinischen Forschung und Neues aus dem Klinikalltag - academics.de informiert Sie zu Themen rund um die Karriere in der Medizin und zeigt, welche Herausforderungen Medizinern in ihrer täglichen Arbeit begegnen. Außerdem berichten wir aus der Hochschulmedizin und zeigen, wie die Promotion in der Medizin gelingen kann.