skip to content

Details

Medizinische (Neuro-)Psychologie – vom Altern des Geistes

KölnAlumni Med: Insight Vortrag mit Prof. Dr. Elke Kalbe| 20.05. | 18 Uhr

Prof. Dr. Elke Kalbe ist Neuropsychologin, Professorin für Medizinische Psychologie | Neuropsychologie und Gender Studies sowie Prodekanin für Akademische Entwicklung und Gender an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. Zudem agiert Sie seit Anfang des Jahres als erste Frau in der Geschichte der Medizinischen Fakultät als Stellvertreterin des Dekans. Am 20. Mai wird sie uns einen Einblick in ihren Alltag, die medizinische Psychologie und ihren Werdegang geben.

Kognitive Therapien bei Menschen mit neurodegenerativen Erkrankungen, Gender in der Medizin und wissenschaftliche Ämter: So vielfältig ist der Alltag von Prof. Dr. Kalbe (*1970), über den sie in der neuen Ausgabe von „Insight“ am 20. Mai näher berichten wird! Wir freuen uns auf Einblicke in ihre Aufgaben als Prodekanin und ihre Forschungsarbeit im Bereich der medizinischen Psychologie. Außerdem wird Frau Professorin Kalbe über ihr Engagement in der Lehre sprechen und darlegen, wie sie ihren vielfältigen Tätigkeitsfeldern am Ende gerecht wird.
Im Fokus stehen folgende Themen:

  • Medizinische (Neuro-)Psychologie – vom Altern des Geistes
  • Das menschliche Gehirn – bis zum Ende plastisch?
  • Frauenförderung in der Medizin – haben wir das nötig?

Wir laden Sie herzlich ein:

KölnAlumni Med "INSIGHT“: Medizinische (Neuro-)Psychologie
mit Frau Univ.-Prof. Dr. Elke Kalbe
Donnerstag, 20.05.2021, 18 Uhr
Zoom-Event
Anmeldung unter: https://alumni.uni-koeln.de/events/med-insight-anmeldungen
(den Link zur Videokonferenz erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung)

Nach dem Studium der Psychologie, Allgemeinen und vergleichenden Sprachwissenschaft, Phonetik und Kommunikationswissenschaft in Bonn und Köln war Univ.-Prof. Dr. Elke Kalbe von 1997 bis 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für neurologische Forschung in Köln, an der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Uniklinik Köln sowie am Forschungszentrum Jülich tätig. Sie promovierte im Jahr 2000 und habilitierte sich 2004 mit neuropsychologischen Arbeiten im Fach Psychologie an der Universität Bielefeld. Sie erhielt mehrere Forschungspreise. Zu ihren Hauptforschungsgebieten und Arbeitsschwerpunkten zählen kognitive Änderungen im gesunden und im pathologischen Alterungsprozess – letzteres vor allem bei Menschen mit Morbus Parkinson oder der Alzheimerschen Erkrankung.

Wir freuen uns sehr und möchten darauf hinwiesen, dass auch die Interaktivität des Vortrages online nicht zu kurz kommen wird. Es wird genügend Möglichkeiten geben, alle Fragen zum Thema loszuwerden und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Stellen Sie sich gern ein Getränk kalt und freuen sich mit uns auf einen interessanten Vortrag, viele Fragen und einen spannenden Abend via Video-Konferenz!