skip to content

Finanzielle Förderung von Auslandsaufenthalten

 

Mobilitätsprogramm Erasmus+

  • SMS - Semesterförderung
    • Für Studierende, die mindestens drei Monate an einer Partneruniversität einen Studienaufenthalt oder ein PJ-Tertial absolvieren
    • Die Höhe der finanziellen Förderung richtet sich nach dem Zielland, da die Lebenshaltungskosten berücksichtigt werden (ca. 300 – 400 Euro monatlich). Genaue Infos finden Sie hier.

  • SMP – Praktikumsförderung
    • Für Studierende, die mindestens 60 Tage in Europa ein PJ-Tertial an einer nicht-Partneruni absolvieren (falls Mittel vorhanden sind werden auch gesplittete Tertiale an europäischen Partnerunis gefördert)
    • Die Höhe der finanziellen Förderung richtet sich nach dem Zielland, da die Lebenshaltungskosten berücksichtigt werden (ca. 400-500€ monatlich): Infos

ZIB Med-Förderung für außereuropäische Auslandsstudienaufenthalte

  • Was wird gefördert? Förderhöhe Antragsfrist (spätestens kurz vor Beginn des Auslandsstudienaufenthaltes zu stellen)
     
    • Krankenpflegepraktika
    • Auslandssemester
    • Famulaturen
    • (gesplittete) PJ-Tertiale
    • Forschungsaufenthalte
     
     
    • derzeit 150,- € /voll absolvierten 4 Wochen (Ende des Aufenthaltes bis Ende September 2022)
    • ab AJ 2022/23 (Oktober 2022) 100,- €/voll absolvierten 4 Wochen
    • Förderhöchstdauer: 10 Monate aufeinanderfolgend
     
     
    • Antrag AJ 21/22 (einschl. Verpflichtungserklärung Interkulturelle Sensibilisierung)
    • Antrag AJ 22/23 (einschl. Verpflichtungserklärung Interkulturelle Sensibilisierung)
    • Auszahlung nach Rückkehr und gegen Vorlage der Bestätigung + des Erfahrungsberichtes
    • Nachweise spätestens 3 Monate nach Rückkehr beim ZIB Med einzureichen
    • Leitfaden Erfahrungsbericht
     

     

    • Antrag + Verpflichtungserklärung Interkulturelle Sensibilisierung und Nachweise (Teilnahmebescheinigung + Erfahrungsbericht) bitte beim ZIB Med Outgoings-Team, zibmed@uk-koeln.de, einreichen. Bitte beachten Sie, dass die Auszahlung der Förderung vorbehaltlich der verfügbaren finanziellen Mittel ist. Grundsätzlich werden vorrangig Studierende, die den Auslandsstudienaufenthalt an Partneruniversitäten absolvieren, gefördert. Freemover können dennoch den Antrag auf ZIB Med-Förderung vor ihrem Auslandsaufenthalt stellen und werden bei noch verfügbaren Mitteln berücksichtigt. Der Antrag auf ZIB Med-Förderung kann nicht nach Beendigung des Auslandsaufenthaltes rückwirkend gestellt werden.

     

    • Nicht gefördert werden:
      • alle Studierende, die ein Stipendium aus deutschen Fördermitteln beziehen (z.B. bvmd-Reisekostenzuschuss, Promos, Deutschlandstipendium, Stiftungsförderung, Regierungsstipendien, die über den DAAD abgewickelt werden, Köln Fortune, etc.).
      • Famulatur/PJ-Aufenthalte in der Schweiz
      • Famulatur/PJ-Aufenthalte für die ein örtliches Entgelt vorgesehen ist (z.B. an einigen Kliniken in Österreich)
      • Zweithörer

PROMOS-Stipendienprogramm

Aufenthalte im außereuropäischen Ausland mit einer Dauer von 6 Wochen bis 6 Monaten (Semester-, PJ- und PJ-Splitting)

  • Bewerbungsunterlagen müssen sowohl in Papierform als auch über das Online Bewerbungsformular an den zuständigen Sachbearbeiter, Herrn Kirste (m.kirsteSpamProtectionverw.uni-koeln.de), vom International Office der Universität zu Köln geschickt werden.

Weitere Fördermöglichkeiten