skip to content

Ein Angebot der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln

MhÄK - Mentoring für habilitierende Ärztinnen


Das MhÄK-Mentoring fördert systematisch wissenschaftlich tätige Ärztinnen, die das Ziel einer Professur verfolgen.

Kern des Programms ist der individuelle Kontakt zu einem*einer Professor*in (Mentor*in) aus dem eigenen Fachgebiet. Dieser persönliche Kontakt ermöglicht Einblicke in verschiedene Karrierewege und bietet die Möglichkeit, eigene Karrierepläne mit einer erfahrenen Person zu reflektieren.

Die gezielte Förderung durch Seminare rund um die Themen "wissenschaftliches Know-How, Karriereplanung und Softskills" sowie Peerarbeit im Netzwerk stellen weitere wichtige Bausteine des Programms dar.

Dauer: 2 Jahre

Start: jährlich im April, aktuelle Bewerbungsfristen siehe unten

Zeitaufwand: insgesamt mindestens zwei Treffen mit dem*r Mentor*in, Teilnahme an mindestens vier Seminaren und drei Netzwerktreffen inklusive Einführungs- und Abschlussveranstaltung, optionale Teilnahme an Einzel-Coachings

Teilnahmegebühr: einmalig 150 Euro, zusätzlich können Reisekosten für die Treffen mit dem*r Mentor*in entstehen

 

Termine und Themen der Seminare:

23.02.2021 - Positionierung in Machtarenen, Sabine Scherer

Kommunikation ist ein entscheidender Baustein im wissenschaftlichen Prozess. Was Frauen und Männer unterscheidet, ist die Selbstverständlichkeit sich selbst zu präsentieren und eigene Standpunkte und Stärken souverän zu vertreten. Frauen können lernen, sich in dieser immer noch männerdominierten Welt zu positionieren. In diesem Seminar werden genderspezifische Regeln der Kommunikation, und der wirkungsvolle Umgang damit, deutlich gemacht. Die Teilnehmerinnen werden in Ihrer eigenen authentischen Präsenz gestärkt, um sich im Gespräch mit Männern durchzusetzen, Respekt einzufordern und nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen.

Das sollten Sie wissen

Alles über MhÄK

Bewerbung