zum Inhalt springen

White Coat Ceremony

Die allererste White Coat Ceremony fand 1989 an der Universität von Chicago statt. Seitdem hat die White Coat Ceremony in vielen Medizinischen Fakultäten Einzug erhalten - auch in Köln. Hier wird feierlich eine Zäsur vollzogen, der Zeitpunkt markiert das erfolgreich gemeisterte Physikum, der große Moment ist gekommen, wo Medizinstudierende symbolisch ihren ersten weißen Kittel in Empfang nehmen können. Damit verbunden wird der Eintritt in den klinischen Studienabschnitt gefeiert. Traditionell findet diese Feier, auf die alle Studierenden in den ersten vier vorklinischen, zum Teil sehr herausfordernden und anstrengenden Semestern hinarbeiten, im großen Hörsaal der Anatomie statt.

Allerdings: Unter CORONA ist alles anders. Die von allen geliebte White Coat Ceremony muss bereits im dritten Semester in Folge entfallen! 

Der Dekan, der ärztliche Direktor, alle Semestertutor*innen, die Fachschaft und das Team von Köln Alumni#Med hoffen, hier sehr bald wieder anknüpfen zu können und bitten um Verständnis. 

Wibke Schumacher am 12 09 2017 auf Elsevier

Bericht von einer White Coat Ceremony in Köln

White Coat Ceremony im Hörsaal der Anatomie der Medizinischen Fakultät Köln (Beispielbild).