zum Inhalt springen

Cologne Clinician Scientist Programm (Ausbildungsprogramm für forschende Ärzt*innen)

vergrößern:

- AKTUELLES -
Die vierte Ausschreibungsrunde für das strukturierte CCSP-Programm ist gestartet. Bewerbungsfrist ist der 31.05.2021. Generell kann eine 0.5 VK für "protected research time" über die Dauer von insgesamt bis zu 3 Jahren beantragt werden. Alle weiteren Informationen finden Sie im Bewerbungsformular. Herr Dr. Christoph Aszyk (christoph.aszyk@uk-koeln.de; 0221 478 98435) steht Ihnen für weitere Rückfragen gerne zur Verfügung.

Bereits seit dem Jahr 2012 fördert die Medizinische Fakultät Clinician Scientists. Die Idee: Ärzt*innen, die sowohl klinisch als auch wissenschaftlich tätig sind, als entscheidendes Bindeglied zu stärken, damit Forschung und Versorgung eng miteinander verzahnt werden.

Ergänzt und aufgestockt wird diese Förderung durch ein strukturiertes Programm: das Cologne Clinician Scientist Programm (CCSP). Dieses Programm wird unterstützt durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), welches ein Konzept speziell für Clinician Scientists entwickelt hat: so kann die paracurriculare Unterstützung (Research Track, Forschungsbörse, Freisemester, Forschungsstipendien) im Postgraduiertenbereich weiter ausgebaut werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Das Cologne Clinician Scientist Programm richtet sich an promovierte Ärztinnen und Ärzte nach den ersten Weiterbildungsjahren zur Fachärztin oder zum Facharzt, die ein dokumentiertes wissenschaftliches Interesse vorweisen (vorzugsweise mit mind. einer Erstautorenschaft). Das CCSP-Programm soll die Bindung von wissenschaftlich interessierten Personen und die Förderung von längerfristiger wissenschaftlicher Tätigkeit parallel oder alternierend zur klinischen Weiterbildung ermöglichen.

Die Förderung des Programms erfolgt zunächst für 2 Jahre und kann nach anschließender positiver Evaluation um 1 weiteres Jahr verlängert werden. Durch die weitere Unterstützung von Clinician Scientists durch strukturierte Programme und Einbindung des ZKS und der Kliniken will die Medizinische Fakultät die Erweiterung und Vernetzung von Forschung und Translation strategisch vorantreiben.

Weiterführende Programme