zum Inhalt springen

Allgemeines

Wenn Sie an der medizinischen Fakultät promovieren möchten, suchen Sie sich als erstes eine/einen möglichen Betreuer:in und erstellen ein Exposé über das geplante Forschungsprojekt. Des Weiteren müssen Sie das Grundmodul besuchen und den 1. Abschnitt der ärztlichen Prüfung bzw. die zahnärztliche Vorprüfung bestanden haben. Bitte beachten Sie das Merkblatt für die Voraussetzungen des Promotionsstudiums. Falls Sie ein retrospektives Forschungsprojekt durchführen, beachten Sie die Selbsterklärung für retrospektive Projekte. Jeder:m Doktoranden:in soll der Abschluss einer Betreuungsvereinbarung mit ihrer/seinem Betreuer:in ermöglicht werden.

Voraussetzungen für die Zulassung als Doktorand:

  • Besuch des Grundmoduls (ohne Einschreibung möglich)
  • Der erste Abschnitt der ärztlichen Prüfung (M1 Staatsexamen) bzw. die zahnärztliche Vorprüfung muss bestanden sein
  • Erstellen eines Exposés über das geplante Forschungprojekt (Bestätigung und Zulassung erfolgt über das Promotionsbüro)
  • Registrierung in Docfile

Informationen zu Docfile

Wenn das Promotionsbüro das Formblatt Exposé bestätigt hat, sind Sie als Doktorand:in an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln angenommen. Ab dann müssen Sie für die Dauer des Promotionsprojektes gemäß § 67 Hochschulgesetzes NRW durchgehend an der Universität zu Köln eingeschrieben sein.

Informationen zur Einschreibung

Termine Grundmodul GSHZ im WS 21/22

Die Abbildung der Leistungen der Graduiertenschule findet in docfile (medfak-docfile@uni-koeln.de) statt. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Einschreibung von Promovierenden. Informationen zur Anmeldung finden Sie ab dem 03.01.2022 auf dieser Homepage.

14.02.2022 | 10 c. t. - 12:30 Uhr | virtuelle Vorlesung, Informationen zum Login folgen

Informationen zum Wissenschaftlichen Arbeiten

Prof. Dr. Tim Hucho (experimentelle Promotionen) ; Dr. Sven Borchmann (klinisch-statistische Promotionen)

14.02.2022 | 12:30 - 13:15 Uhr | virtuelle Vorlesung, Informationen zum Login folgen

Gute Wissenschaftliche Praxis

Dr. Sören Moritz

14.02.2022 | 13:15 - 14 Uhr | virtuelle Vorlesung, Informationen zum Login folgen

Ethisch forschen - Was bedeutet das?

Dr. Christian Hick

Exposé

Empfehlungen für Aufbau und Umfang des Exposé:

Deckblatt (1 Seite, siehe Downloadbereich rechts)
Einleitung (1/2 - 1 Seite, max. 400 Worte inkl. Referenzen)
Projektbeschreibung (inkl. Forschungsfrage und Arbeitshypothese und ggf. Vorarbeiten, 1 – 2 Seiten, max. 600 Worte)
Arbeitsprogramm (1 – 2 Seiten, max. 1000 Worte)
Literaturverzeichnis (1 Seite)

In der Projektbeschreibung legen Sie dar, was Sie untersuchen möchten, d.h. die wissenschaftliche Fragestellung und die wissenschaftliche Zielsetzung Ihre Vorhabens. Im Arbeitsprogramm beschreiben Sie wie Sie das erreichen wollen inkl. der vorgesehenen Untersuchungsmethoden.

Bitte achten Sie darauf bei komplexen Projekten und Studien, an denen mehrere Wissenschaftler der Arbeitsgruppe arbeiten, Ihren eigenen, konkreten Anteil an der Arbeit genau zu beschreiben. Bitte integrieren Sie in die Projektbeschreibung einen kurzen Abschnitt, in dem Sie mögliche Limitierungen und Schwächen des Projekts benennen und welche Gegenmaßnahmen Sie ggf. ergreifen möchten.

Das Exposé muss vor der Zulassung als Doktorand:in verfasst werden, weitere Informationen zur Zulassung als Doktorand entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Merkblatt.

Selbsterklärung für retrospektive Forschungsprojekte

Wenn Sie ein retrospektives Forschungsprojekt durchführen müssen Sie gemäß § 9 Absatz 2 (f) der Promotionsordnung eine Selbsterklärung zum retrospektiven Charakter vorlegen. Alle weiteren Informationen dazu finden Sie in der Vorlage für die Selbsterklärung