zum Inhalt springen

Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen an Partneruniversitäten

Stimmt der zeitliche und inhaltliche Rahmen eines im Ausland erfolgreich absolvierten Kurses mit einem an der Kölner Fakultät angebotenen Kurses (Link zum Kurskatalog) überein, so kann der Kurs aus dem Ausland durch das ZIB Med anerkannt werden. Grundlage liefert dazu die Studienordnung der Medizinischen Fakultät Köln. Der zeitliche und inhaltliche Rahmen wird ersichtlich aus:

  • der Anzahl der sogenannten Credit Points, welche den Arbeitsaufwand erfasst (sog.: „Workload“). Ein ECTS Punkt wird mit 30 Stunden Arbeitsaufwand berechnet. CAVE Außereuropäisch wird ein Credit Point anders berechnet.
  • dem Namen des Faches oder einer inhaltlichen Auflistung des Kursinhalts
  • und einer Note, zur Bestätigung der erfolgreichen Belegung der Prüfung.

Am Ende eines Aufenthaltes wird dies im Normalfall auf einem sog. Transcript of Records von der Gastuniversität bescheinigt. Ist dies von allein nicht der Fall, so muss darum gebeten werden, damit eine Anerkennung möglich ist. Bei Absolvierung von sogenannten Stages Libre in Frankreich ist nur die Anerkennung von kleinen Fachblöcken möglich (Ausnahme: Hygiene, Neurologie, Pathologie, Pharmakologie und Psychiatrie). Große Fachblöcke sind nur durch UE (Unterrichtseinheiten) anrechenbar. Alle Stages müssen zur Anerkennung stets mit einer Note bescheinigt werden (durch eine Klausur oder mündliche Prüfung). Eine Kombination von UE und Stagè Libre ist möglich. Durch die Belegung von zusätzlichen Stagès libre können fehlende ECTS Punkte für die Anrechnung erlangt werden.

Die Learning Agreements werden in der Regel im Vorhinein auf die mögliche Anerkennung hin überprüft und den Studierenden eine Rückmeldung gegeben.

Rahmen und Ablauf der Anerkennungsmöglichkeiten nach der Rückkehr aus dem Ausland:

1) Originalzeugnisse (Transcript of Records, etc.) im ZIB Med vorlegen. Falls im ToR nicht ersichtlich ist, dass bestimmte Kurse Praktika beinhalten, muss unbedingt eine Praktikumsbescheinigung vorgelegt werden. Bitte beachten Sie, dass die Praktikumsbescheinigung an sich nicht für die Anerkennung ausreicht.  

2) Vergleich der im Ausland erworbenen ECTS Punkte mit den Leistungspunkten (ECTS-Punkten, siehe unten), die im Rahmen des Medizin-Studiums in Köln vergeben werden

  • Zeitlicher Mehraufwand bei Fachblöcken: (Bsp. : Kinderheilkunde im Ausland mit 9 ECTS Punkten erfolgreich absolviert):

    • Anerkennung von Fachblock, zugehörigem Blockpraktikum und bis zu 3 dem Fachblock zugeordneten Kompetenzfeldern möglich. (In den Fächern wie Kinderheilkunde, Frauenheilkunde, Allgemeinmedizin, Chirurgie und Innere Medizin)
    • Anerkennung von Fachblock, zugehörigem Blockpraktikum und bis zu 2 dem Fachblock zugeordneten Kompetenzfeldern möglich. (übrige Fachblöcke)

  • Querschnittsbereiche werden auf die Querschnittsblöcke sowie die drei zugeordneten Kompetenzfelder des Modellstudiengangs angerechnet. Eine Anerkennung von Querschnittbereichen ist nur als Ganzes möglich (Querschnittsblock + Kompetenzfelder). Voraussetzung dafür sind ausreichende ECTS-Punkte und das Bestehen einer benoteten Prüfung im Ausland. Als Teilleistung kann nur der praktische Teil (Praktikum oder Seminar) anerkannt werden.

3)  Grundsätzlich dürfen im Ausland – wie auch in Köln – Famulaturen an Krankenhäusern nicht in der Vorlesungszeit durchgeführt werden, wenn gleichzeitig Vorlesungen und Seminare belegt werden. Dies bedeutet, dass Famulaturen, die im Rahmen eines Semesteraufenthaltes im Ausland zusätzlich zu den Studienleistungen erbracht werden, nur dann anerkannt werden können, wenn der Zeitraum der Famulatur in die vorlesungsfreie Zeit an der Gastuniversität fällt. 

Eine Ausnahme hiervon gilt für rein berufspraktische Aufenthalte, die organisatorisch als Semesteraufenthalte durchgeführt werden, wie z.B. die sog. „Stage Libres“ in Frankreich. Diese umfassen ausschließlich Berufspraktika während der Vorlesungszeit, allerdings ohne gleichzeitige Belegung von Vorlesungen und Seminaren. 

Aufgrund von international unterschiedlichen Vorlesungszeiten kann es zu Überschneidungen und damit zu Ausnahmefällen kommen, die im Einzelfall nach Rücksprache mit den ZIB Med geklärt werden müssen. 

4) Eintragung der vereinbarten Kurse in KLIPS sowie die Zusendung einer Äquivalenzbescheinigung erfolgt durch das ZIB Med. Diese Bescheinigung ist aufzubewahren und bei der Anmeldung zur M2-Prüfung (2. Abschnitt der ärztlichen Prüfung) vorzulegen.

Im Ausland belegte Kurse die NICHT anerkannt werden können:

  • Rechtsmedizin
  • Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin
  • Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, Öffentliches Gesundheitswesen
  • Prävention, Gesundheitsförderung
  • Blockpraktikum Allgemeinmedizin

ECTS credit points

Veranstaltungsart

Fachbezeichnung

ECTS-Punkte

Fachblock 1

Allgemeinmedizin

8

Fachblock 2

Anästhesiologie

3

Fachblock 3

Arbeitsmedizin, Sozialmedizin

2

Fachblock 4

Augenheilkunde

2

Fachblock 5

Chirurgie

10

Fachblock 6

Dermatologie, Venerologie

4

Fachblock 7

Frauenheilkunde, Geburtshilfe

4

Fachblock 8

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

2

Fachblock 9

Humangenetik

3

Fachblock 10

Hygiene, Mikrobiologie, Virologie

6

Fachblock 11

Innere Medizin

16

Fachblock 12

Kinderheilkunde

4

Fachblock 13

Klinische Chemie

3

Fachblock 14

Neurologie

6

Fachblock 15

Orthopädie

3

Fachblock 16

Pathologie

6

Fachblock 17

Pharmakologie, Toxikologie

5

Fachblock 18

Psychiatrie und Psychotherapie inkl. KJP

6

Fachblock 19

Psychosomatische Medizin

4

Fachblock 21

Urologie

2

Querschnittsbereich 1

Epidemiologie, med. Biometrie

5,5

Querschnittsbereich 4

Infektiologie, Immunologie

3,5

Querschnittsbereich 5

Klinisch-pathologische Konferenz

6,5

Querschnittsbereich 6

Klinische Umweltmedizin

3,5

Querschnittsbereich 7

Medizin des Alterns und des alten Menschen

3,5

Querschnittsbereich 8

Notfallmedizin

4,5

Querschnittsbereich 9

Klinische Pharmakologie

4,5

Querschnittsbereich 11

Bildgebende Verfahren

7,5

Querschnittsbereich 12

Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren

3,5

Querschnittsbereich 13

Pallitivmedizin

2,5

Querschnittsbereich 14

Schmerzmedizin

2,5