zum Inhalt springen

22.06.2017

Doktorandinnenseminar "Die eigene Zukunft gestalten: Karriereplanung"

In der Phase der wissenschaftlichen Qualifikation besteht häufig Unsicherheit, wie die weitere Karriere geplant werden sollte und geplant werden kann. De facto haben Sie als Akademikerinnen hervorragende Chancen, einen beruflichen Weg einzuschlagen, der zu Ihnen passt und der langfristig Inspiration weckt und zu innerer Zufriedenheit führt. Ausgehend von den Möglichkeiten, die sich mit Ihrem individuellen Profil beruflich bieten, steht im Fokus die Frage, wie Sie solche Optionen realisieren können.

Das Prodekanat für Akademische Entwicklung und Gender bietet den Workshop „Die eigene Zukunft gestalten: Karriereplanung“ an, um individuell Ihre Karriereplanung zu unterstützen. Neben der Wissensvermittlung wird vor allem Raum zur Reflexion und zu einer systematisch
angeleiteten Entwicklung von Ideen und deren schrittweise konkreter Umsetzung gegeben.

Kerninhalte des Seminars sind:

  • Karriereoptionen in Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung
  • Potentialanalyse hinsichtlich Qualifikationen und Kompetenzen
  • Werte als individuelle „Treiber“ der Berufs- und Lebensplanung
  • Spielregeln, Einflussfaktoren, Planbarkeit einer Karriere in der Wissenschaft und andernorts
  • Berufswünsche und -visionen – Stimmigkeit von Wunsch und Realität
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben/Familie
  • Netzwerkaufbau und -pflege
  • Kreative Stellensuche – Informieren und Zupacken
  • Konkretisierung planbarer Schritte auf dem Weg ins Berufsleben

Matthias Merkelbach ist ein von der Coaching-Akademie Stuttgart zertifizierter Coach und seit 2009 für Impulsplus Trainer und Seminarleiter zu Themen der Karriereplanung, Bewerbung, Teambildung und Kommunikation in Wissenschaft und Wirtschaft. Er hat einen Magister in Philosophie und Germanistik von der Freien Universität Berlin und war Dozent für Germanistik sowie Trainer für Deutsch als Zweitsprache und Deutsch für den Beruf.

Datum: Donnerstag, 22.06.2017, 09.00 – 17.00 Uhr Freitag, 23.06.2017, 09.00 – 17.00 Uhr
Ort: Großer Konferenzraum Forschungsstelle Ethik, Universitätsstraße 91,
50931 Köln
Kosten: Das Seminar richtet sich an Doktorandinnen der Medizinischen Fakultät und ist kostenfrei
Anmeldung: Um sich verbindlich anzumelden, schicken Sie bitte bis zum 19.05.2017 eine kurze E-Mail an terry-lisa.ly@uk-koeln.de.

Den Flyer der Veranstaltung finden Sie hier.

15.07.2017Ausschreibung

Jenny Gusyk Preise 2017

Die Universität zu Köln lobt jährlich drei Preise im Bereich Gleichstellung/Gender- oder Queer Studies/Familienfreundliche Leitung aus:

  • Den Jenny Gusyk Nachwuchspreisin Höhe von 1.000 € für eine herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeit im Bereich Gender- oder Queer Studies an der Universität zu Köln mit der Bewertung mindestens "gut".
  • Den Jenny Gusyk Innovationspreis in Höhe von 3.000 € für eine eingeführte oder durchgeführte innovative Gleichstellungsmaßnahme.
  • Den Jenny Gusyk Preis Familienfreundliche Führung in Höhe von 1.000 € für eine Führungskraft, die aktiv Verbesserungen bei der Vereinbarkeit von Familien- bzw. Pflegearbeit und Beruf in der ihr_ihm zugeordneten Einheit erwirkt hat.

Die Ausschreibung finden Sie hier.