zum Inhalt springen

Rückschau Insight Veranstaltungen bei Köln Alumni#Med

02.06.2022Zu Gast bei KölnAlumni Med am 02.06.2022

Stephan Baldus: Ein Kardiologe berichtet

Univ.-Prof. Dr. Stephan Baldus

Am 02.06.2022 berichtete der renommierte Kardiologe Professor Dr. Stephan Baldus, Direktor der Kardiologie an der Uniklinik Köln, von seiner Arbeit sowie den aktuellen Forschungsprojekten in den Hot Topics der Kardiologie und gab Tipps für die Auswahl des Promotionsthemas.

Univ.-Professor Dr. Stephan Baldus hat Wurzeln in der Domstadt und ist seit 2012 Direktor der Klinik III für Innere Medizin der Uniklinik Köln und seit April 2021 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Seine Schwerpunkte liegen auf Katheter-gestützten Herzklappeninterventionen sowie der Grundlagenforschung zum Zusammenhang von Entzündungsprozessen und Gefäßschäden.

In seinem Vortrag erläuterte Prof. Stephan Baldus die Bedeutung eines Enzyms, welches eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungsprozessen und daraus resultierenden Gewebsschäden spielt, sowie die im Zusammenhang dazu betriebene Forschung. Weiterhin berichtete er von seiner Arbeit als Experte für interventionelle Kardiologie und gab den Zuhörenden im Gespräch unter anderem Tipps, wie man seine Bewerbungschancen für verschiedene Standorte erhöhen kann.

Weitere Informationen

 

28.04.2022Zu Gast bei KölnAlumni Med am 28.04.2022

Tina Mandel: Auf den Zahn gefühlt – Der Weg zur Uniklinik-Oberärztin und Social-Media-Zahnärztin

Dr. Tina Mandel

Beim ersten Insight-Vortrag mit Publikum vor Ort seit Beginn der Pandemie am 28.04.2022 sprach Dr. Tina Mandel, Oralchirurgin und Oberärztin in der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie über ihren Weg ins und durchs Studium sowie über ihre Arbeit als Social-Media-Ärztin und Unternehmerin.

Dr. Tina Mandel ist Oralchirurgin und Oberärztin in der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie der Universität zu Köln. Sie ist nicht nur an der Patientenversorgung beteiligt, sondern betreibt zudem noch als dr.dentina Gesundheitsaufklärung auf Social Media und ist seit Januar 2021 Geschäftsführerin einer Firma, die eine App für Zahngesundheit entwickelt.

Dr. Mandel sprach über Ihren Weg zur Oralchirurgie, gab Tipps für das Studium und gewährte einen Blick hinter die Kulissen der Arbeit mit Social Media. Zudem stellte sie ihre Mitarbeit an Dentinostic, einem Zahndiagnostik-Start-up, was eine App zur digitalen Zahnsprechstunde entwickelt, vor und berichtete von den Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen des Schrittes in die Wirtschaft.

Weitere Informationen

 

 

10.03.2022Zu Gast bei KölnAlumni Med am 10.03.2022, 18 Uhr I Zoom

Katharina Burkert: Detektivarbeit an der Uniklinik

Dr. Katharina Burkert

Zum Semesterabschluss hatten wir die Ehre, Frau Dr. Katharina Burkert vom Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE) begrüßen zu dürfen. Die Fachärztin für Innere Medizin berichtete von ihrem Alltag und gab viele spannende Einblicke in ihr Tätigkeitsfeld. 

Frau Dr. Burkert ist seit Anfang 2021 ärztliche Lotsin am Zentrum für Seltene Erkrankungen der Uniklinik Köln. Dort hilft sie Patient*innen, die meist schon eine lange Odyssee durchs Gesundheitssystem hinter sich haben, eine Diagnose und im besten Falle auch eine Behandlung zu erhalten – oft echte Detektivarbeit. Dafür arbeitet sie eng mit verschiedenen Fachdisziplinen zusammen und organisiert Fallkonferenzen und unterstützt Menschen mit seltenen Erkrankungen bei der Suche nach spezialisierter Anbindung. Zudem ist sie in der Nephrologie mit Schwerpunkt auf der Zystennierenambulanz tätig.

In ihrem Vortrag stellte Frau Dr. Burkert spannende Fallbeispiele vor und sprach über die Entwicklung der Versorgung von Patient*innen mit seltenen Erkrankungen in Deutschland. Auch erläuterte sie den Prozess vom Erstkontakt bis zur Behandlung und die Arbeit ihres Teams. Später stellte sie sich Fragen der Zuhörenden und gab viele wertvolle Tipps für den Weg im und nach dem Studium.

Weitere Informationen

 

27.01.2022Zu Gast bei KölnAlumni Med am 27.01.2022, 18 Uhr I Zoom

Thomas Krieg: Forschung HAUTnah

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Krieg

Professor Dr. Dr. h.c. Thomas Krieg, ein international bekannter Dermatologe, treibt als Senior-Professor für Translationale Bindegewebsforschung das Verständnis von Fibrosen, Wundheilungsstörungen und möglichen Therapieansätzen voran.

Professor Krieg war 26 Jahre lang Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie der Universität zu Köln, 10 Jahre Prorektor für Forschung und wiss. Nachwuchs der Universität und acht Jahre lang Dekan der Medizinischen Fakultät. Seit 2019 ist er Vizepräsident der Leopoldina.Im Vortrag widmete Professor Krieg sich den Fragen, wie man sein Traumfach findet, welche Aussichten die Dermatologie bietet und wie sich die Bedeutung der Wissenschaft für die Gesellschaft durch die Corona-Pandemie verändert hat. Er erzählte von seinem Weg in die Dermatologie sowie der Vielfältigkeit des Fachs und erklärte, worauf man bei der Suche nach einer Forschungsgruppe achten sollte. Außerdem erläuterte er seine Strategien für die Entwicklung eines Wissenschaftsstandorts und sprach über die Rolle der Leopoldina in der Gesellschaft.

Weitere Informationen

 

25.11.2021Zu Gast bei KölnAlumni Med am 25.11.2021, 18 Uhr I Zoom

Thomas Benzing: Auf Herz und Nieren

Univ.-Prof. Dr. Thomas Benzing

Die Insight-Reihe im Wintersemester 2021/22 eröffnete Univ.-Professor Dr. Thomas Benzing. Der international bekannte Nephrologe ist unter anderem Direktor der Klinik II für Innere Medizin an der Universitätsklinik Köln, Direktor des Zentrums für Molekulare Medizin Köln und Co-Sprecher des Exzellenzclusters CECAD.

Seit 2007 ist er Klinikdirektor der Klinik für Innere Medizin II des Universitätsklinikum Köln sowie Lehrstuhlinhaber desselben Fachbereichs. Thomas Benzing ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Exzellenzclusters CECAD sowie Prodekan für Finanzen der Medizinischen Fakultät. Mit seiner Forschung erweitert er das Verständnis für Alterungsprozesse und die molekularen Grundlagen von Nierenerkrankungen deutlich. Prof. Benzing hat zahlreiche internationale Preise und Auszeichnungen erhalten. Unter anderem ist er Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Thomas Benzing führte die Zugeschalteten in die Themenwelt der Nephrologie ein und berichtete von seinem Lebensweg sowie der Arbeit und den Entdeckungen seines Labors. Er gab zudem Tipps zur Arbeit in der internationalen Forschung und beantwortete unter anderem Fragen zu aufstrebenden Forschungsfeldern.

Weitere Informationen

 

 

15.07.2021Zu Gast bei KölnAlumni Med am 15.07.2021, 18 Uhr I Zoom-Event

Filomain Nguemo: Forschen ohne Grenzen – von Kamerun nach Köln

P.D. Dr. Filomain Nguemo

P.D. Dr. Filomain Nguemo berichtete von seiner Stammzellforschung im Bereich der Herzmuskelzellen, seinem Engagement beim Aufbau einer medizinischen Fakultät in Dschang und der Initiierung einer Summer School für Kameruner Studierende auf dem Kölner Campus. 

PD Dr. Filomain Nguemo, geboren 1972 in Kamerun, studierte zunächst Biologie und Physiologie in Dschang, einer knapp 76.000 Einwohner zählenden Stadt im Nordwesten des Landes, bevor er in der Hauptstadt Yaoundé ein Promotionsstudium begann. Es gelang ihm, den Kölner Physiologen Professor Jürgen Hescheler von sich zu überzeugen. 7000 Kilometer weiter nördlich promovierte Nguemo 2008 am Medizincampus Köln und legte damit den Grundstein für seine wissenschaftliche Karriere als Stammzellforscher mit eigener Arbeitsgruppe. Heute ist er Gruppenleiter der Elektrophysiologie am Zentrum für Physiologie und Pathophysiologie der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln und Assistent des Kölner Professors. Dr. Nguemos wissenschaftliche Arbeit widmet sich dabei der Stammzellforschung mit dem Ziel, die Verbesserung der Herzfunktion, insbesondere die Einflüsse von Medikamenten und pflanzlichen Naturstoffen auf das Herz oder Herzmuskelzellen zu untersuchen. Zahlreiche Projekte unter seiner Beteiligung werden dabei von der EU und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem DAAD finanziert.

Weitere Informationen

Filomain Nguemo bei "Kluge Köpfe"

 

 

20.05.2021Zu Gast bei KölnAlumni Med am 20.05.2021, 18 Uhr

Elke Kalbe: Vom Altern des Geistes – Medizinische (Neuro-)Psychologie

Univ.-Prof. Dr. Elke Kalbe

Kognitive Therapien bei Menschen mit neurodegenerativen Erkrankungen, Gender in der Medizin, wissenschaftliche Ämter, Forschungsprojekte, Kinder: So vielfältig ist der Alltag von Professorin Dr. Kalbe.

Professorin Dr. Elke Kalbe (*1970) ist Neuropsychologin, Professorin für Medizinische Psychologie, Neuropsychologie und Gender Studies sowie Prodekanin für Akademische Entwicklung und Gender an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. Zudem agiert sie seit Anfang des Jahres als erste Frau in der Geschichte der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln als offizielle Stellvertreterin des Dekans.

Nach dem Studium der Psychologie, Allgemeinen und vergleichenden Sprachwissenschaft, Phonetik und Kommunikationswissenschaft in Bonn und Köln war Univ.-Prof. Dr. Elke Kalbe von 1997 bis 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für neurologische Forschung in Köln, an der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Uniklinik Köln sowie am Forschungszentrum Jülich tätig. Sie promovierte im Jahr 2000 und habilitierte sich 2004 mit neuropsychologischen Arbeiten im Fach Psychologie an der Universität Bielefeld. Sie erhielt mehrere Forschungspreise. Zu ihren Hauptforschungsgebieten und Arbeitsschwerpunkten zählen kognitive Änderungen im gesunden und im pathologischen Alterungsprozess – letzteres vor allem bei Menschen mit Morbus Parkinson oder der Alzheimerschen Erkrankung.

Elke Kalbe gab einen Einblick in ihren Alltag, die medizinische Psychologie und ihren Werdegang. Sie sprach von ihrer Forschungsarbeit, ihren Aufgaben als Prodekanin und darüber, wie man diesen vielfältigen Tätigkeiten gerecht wird.

Weitere Informationen

 

29.04.2021Zu Gast bei KölnAlumni Med am 29.04.2021, 18 Uhr I Zoom

Christiane Woopen: Antworten auf große Fragen

Prof. Dr. Christiane Woopen

Frau Prof. Dr. Christiane Woopen erzählte von ihrem beeindruckenden, vielfältigen und inspirierenden Werdegang, ihrem Alltag und ihrer Forschung. Zudem sprach sie über ihr Engagement in der Lehre und, wieso Ethik in der Medizin – nicht nur in Zeiten von Corona - so immens wichtig ist.

Christiane Woopen studierte Humanmedizin und Philosophie in Köln, Bonn und Hagen. Vor ihrem Wechsel an die Universität Bonn war sie geschäftsführende Direktorin des interfakultären Zentrums ceres, Professorin für Ethik und Theorie der Medizin sowie Leiterin der Forschungsstelle Ethik an der Universität zu Köln. In den letzten Jahren war sie Mitglied zahlreicher internationaler Expertengruppen, zuletzt als Vorsitzende der Europäischen Ethikrats (European Group on Ethics in Science and New Technologies), der die Europäische Kommission berät, Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Präsidentin des 11th Global Summit of National Ethics/Bioethics Committees, Mitglied des International Bioethics Comitee der UNESCO und Co-Sprecherin der Datenethikkommission der deutschen Bundesregierung. Woopen ist Mitglied der Academia Europaea, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Im Jahr 2017 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Seit dem 1. Oktober 2021 hat sie die erste Heinrich-Hertz-Professur der Universität Bonn inne und leitet die Gründung und den Aufbau eines neuen "Center for Life Ethics".


Im Rahmen der Insight-Reihe beantwortete sie Fragen, wie: Warum von der Medizin zur Philosophie? Internationale Arbeit - Freude oder Herausforderung? Vorsitze, Ämter, Familie - wie wird man allem gerecht?

Weitere Informationen 

Christiane Woopen bei "Kluge Köpfe"

 

 

02.02.2021Zu Gast bei KölnAlumni Med am 02.02.2021, 18 Uhr I Zoom

Michael Hallek: Kämpfer gegen die Leukämie

Univ.-Prof. Dr. med. Michael Hallek

Prof. Dr. Michael Hallek (*1959 in Hof) ist u.a. Direktor des Centrums für Integrierte Onkologie (CIO), einer der führenden deutschen Onkologen und gehört zu den meist zitierten Wissenschaftlern weltweit.

Als international anerkannter Experte für die Leukämie-Forschung bei Erwachsenen arbeitet er an der Entwicklung spezifischer, molekularer Therapien für die chronische lymphatische Leukämie (CLL), dem häufigsten Blutkrebs der westlichen Welt. Noch bis vor wenigen Jahrzehnten bedeutete die Diagnose einer CLL für die meisten Patienten das Todesurteil. Mit seiner Forschung hat Prof. Dr. Michael Hallek die Behandlungsmethoden substanziell verbessert und revolutioniert. Im Rahmen der Veranstaltung beantwortete Prof. Dr. Michael Hallek verschiedenste Fragen, wie zum Beispiel: Wie schafft man es bei so vielen Aufgaben, allem gerecht zu werden? Arbeit mit todkranken Patienten – Belastung und Motivation zugleich?, Wie fühlt es sich an, wenn Erkenntnisse der eigenen Forschung weltweit Leben retten?. Für Michael Hallek ist die Kombination von Forschung und Krankenbehandlung beglückend. Die Verbesserung der Therapien treibt ihn an. Seine Empfehlung: Sich nicht zu scheuen Fragen zu stellen, neugierig zu sein und zu bleiben und für die berufliche Sache zu brennen.

Weitere Informationen

 

26.11.2020Zu Gast bei KölnAlumni Med am 26.11.2020, 18 Uhr I Zoom

Sibylle Banaschak: Rechtsmedizin – wie ein Krimi?

Prof. Dr. Sibylle Banaschak

Professorin Dr. Sibylle Banaschak, Leiterin des Kompetenzzentrums Kinderschutz im Gesundheitswesen NRW, ist Leitende Oberärztin der Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Köln. Ihren beruflichen Schwerpunkt setzte Frau Prof. Banaschak im Bereich der Aufklärung von Fällen der Kindesmisshandlung. 

Ihr Insight-Vortrag gab Aufschluss über Fragen, wie: „Rechtsmediziner - Ärzte oder Juristen?“, „Nur Leichen im Keller - wie hält man das aus?“ und „Kindesmisshandlung? Dabei sind die Eltern so nett.“.

Weitere Informationen zum Kompetenzzentrum 

Einblicke in den Arbeitsalltag

Handlungssicherheit geben! Interview im Ärzteblatt 28.03.2021

 

29.10.2020Zu Gast bei KölnAlumni Med am 29.10.20, 18 Uhr I Zoom

Oliver Cornely: From bench to bedside - Forschung in der Medizin

Univ.-Prof. Dr. med. Oliver Cornely

Professor Dr. Oliver Cornely, Professor für Translationale Forschung am „CECAD - Cluster of Excellence for Aging Research” und Akademischer Leiter des Zentrums für Klinische Studien, ist auch klinisch als Internist und Infektiologe aktiv. Sein besonderes Steckenpferd: Schimmelpilze. Mittlerweile leitet er auch das europaweite Studiennetzwerk Veccelerate.

Im ersten Insight-Vortrag – coronabedingt in der Online-Variante - thematisierte Professor Dr. Oliver Cornely Fragen rund um das Thema  „Forschung in der Medizin“: Warum in die Forschung gehen? Wie kommen Forschungsergebnisse schnell ans Krankenbett? Und wie bringt man eigentlich einen tödlichen Schimmelpilz zur Strecke?

Weitere Informationen

 

28.11.2019Zu Gast bei KölnAlumni Med am 28.11.19, 18 Uhr I LFI-Hörsaal 1

Stefanie Wendt: Frauen in der Chirurgie

Dr. Stefanie Wendt

Chirurgie ist ein Knochenjob, das Wirkungsfeld erfordert höchste Präsenz, Präzision, Durchsetzungskraft, starke Nerven und eine sichere Hand. Frauen sind hier aufgrund familiärer Verpflichtungen immer noch sehr unterrepräsentiert. Dr. med. Stefanie Wendt ist eine der wenigen, die es geschafft haben.

Frau Dr. Stefanie Wendt ist Herz-Thoraxchirurgin hier am Universitätsklinikum Köln und knüpfte mit ihrem bereichernden Insight-Vortrag an das Kick-off-Event im Oktober 2019 an. Als Frau in der Chirurgie standen Fragen im Fokus wie: Warum Chirurgie? Können Chirurg*innen Familie haben? Ist Chirurgie eine „One-man-show"? Gibt es nur einen Typus Chirurg*in?

Poster zur Veranstaltung

Weitere Informationen

 

 

24.10.2019Zu Gast bei KölnAlumni Med „Kick-off-Veranstaltung" am 24.10.2019, 18 Uhr I LFI Hörsaal 1

Daniel Bettin: Ärzte ohne Grenzen

Dr. med. Daniel Bettin

Dr. med. Daniel Bettin (*1987), Facharzt für Kinderheilkunde, studierte an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Medizin und ist bis heute der Domstadt treu geblieben. Aktuell befindet sich Herr Dr. Bettin in der Weiterbildung zum Infektiologen. Dr. Daniel Bettin eröffnete die Insight-Vortrags-Reihe der Medizinischen Fakultät und widmete sich ganz dem Thema: Ärzte ohne Grenzen. Denn viele fragen sich sicher: Wäre das was für mich?

Daniel Bettin bei "Kluge Köpfe"