zum Inhalt springen

++ Helfende Hände für die Uniklinik Köln ++

Den großen Mehraufwand, der in der Uniklinik Köln und vor allem in dem angeschlossenen Infektionsschutzzentrum anfällt, kann aktuell noch durch den unglaublichen Einsatz des Personals abgefangen werden. Es ist jedoch allen bewusst, wie schnell sich Situationen in diesen Tagen ändern können. Daher sammelt die Uniklinik Köln derzeit alle eingehenden Hilfsangebote und meldet sich, sobald Hilfe benötigt wird.
Falls auch Sie die Uniklinik unterstützen wollen, bitten wir Sie, das Kontaktformular auszufüllen.

Praktisches Jahr Humanmedizin

Die letzten beiden Studiensemester 11 und 12, welche dem Praktischen Jahr (kurz: PJ) vorbehalten sind, unterscheiden sich im Kölner Modellstudiengang nicht von der Durchführung in einem Regelstudiengang.

Ganztägig sind die PJ-Studierenden unter ärztlicher Supervision in ihrer Ausbildung in den Krankenhausalltag integriert.

Die insgesamt 48 Wochen des PJ verteilen sich auf drei Tertiale mit einem Pflichttertial in der Inneren Medizin, einem Pflichttertial in der Chirurgie und dem Wahlfachtertial. 24 Wahlfächer stehen an der Universität zu Köln in der Auswahl zur Verfügung.

Die PJ-Ausbildung erfolgt entweder an der Uniklinik Köln oder in einem der 24 Akademischen Lehrkrankenhäuser in Köln und im Kölner Umland.

Das Wahlfach Allgemeinmedizin wird in einer der Akademischen Lehrpraxen entweder in Köln oder in einer der mehr als 50 Städte und Ortschaften in NRW absolviert.

Alternativ können Tertiale auch an einer anderen Universität in Deutschland oder im Ausland durchgeführt werden.

Grundlage der Ausbildung an der Universität zu Köln sind die Kölner PJ-Logbücher, welche für alle Abteilungen der Uniklinik Köln und der Akademischen Lehrkrankenhäuser verbindlich sind.

Nach Abschluss des Praktischen Jahrs erfolgt der Dritte Abschnitt der Ärztlichen Prüfung, welcher als zweitägige mündlich-praktische Prüfung über das NRW-Landesprüfungsamt für die Kölner Ersthörer/innen in den Räumlichkeiten der Uniklinik Köln durchgeführt wird. Prüfer/innen sind habilitierte Ärztinnen und Ärzte, welche an der Medizinischen Fakultät oder einem der Akademischen Lehrkrankenhäuser der Universität zu Köln tätig sind.

Erster, Zweiter und Dritter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung bilden gemeinsam das Ärztliche Staatsexamen als Abschluss der akademischen Ausbildung an der Universität aufgrund dessen die Zulassung zur Ausübung des Ärztlichen Berufes in Deutschland, nämlich die Approbation als Arzt/Ärztin bei der zuständigen Regierungsbehörde (z.B. Regierungspräsidium Köln) beantragt werden kann.

Kontakt